Keilhaue


Keilhaue
Keil|haue (Bergmannssprache)

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Keilhaue — Keilhaue, eine Art Spitzhacke oder Einspitze (s.d.) mit hammerartig überstehendem Ende, auf das zum Eintreiben der Haue mit einem Schlegel aufgeschlagen werden kann (s. die Figur). Sie dient zum Lösen festerer Bodenarten (s.d.). L. v. Willmann …   Lexikon der gesamten Technik

  • Keilhaue — Keilhaue, Werkzeug, das Gestein loszuhacken. Die starke eiserne Klinge, welche an einem hölzernen Stiel wie eine Axt befestigt ist, läuft vorn von allen vier Seiten spitzig zu. Daher Keilhauiges Gestein (Keilhauengebirg), weiches Gestein, welches …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Keilhaue — Keilhaue, ein starkes, spitzkeilförmiges, etwas gebogenes Eisen, bestehend aus dem Blatt mit verstählter Spitze am einen und dem glatten, verstählten Nacken am andern Ende sowie einem langen, hölzernen, mit beiden Händen zu schwingenden Helm. Die …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Keilhaue — Keilhaue, s. Gezähe [Abb. 685 a c] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Keilhaue — Keil|haue 〈f. 19; Bgb.〉 spitzkeilförmige, etwas gebogene Hacke mit Spitze od. meißelförmiger Schneide * * * Keil|haue, die (Bergmannsspr.): keilförmige, etwas gebogene Hacke zum Loshauen von Gestein …   Universal-Lexikon

  • Keilhaue, die — Die Keilhaue, plur. die n, eine zugeschärfte oder zugespitzte Haue oder Hacke, damit in steinigem Grunde zu arbeiten. Auch die Bergleute haben Keilhauen, womit sie das mürbe Gestein los hauen, und welche zuweilen spitzig sind; daher ein mürbes… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Pickel (Werkzeug) — Keilhaue aus dem Bergbau Der Pickel, auch Picke, Spitzhacke, Pickhacke, ist ein Handwerkzeug mit einer Spitze, die rechtwinklig an einem Stiel ansetzt. Er dient zur Arbeit mit Stein, sowohl am blanken Fels, als auch in der Erde, während die… …   Deutsch Wikipedia

  • Schrämmaschine — Lilienthalsche Schrämmaschine Eine Schrämmaschine, auch Schräme genannt, ist ein Gerät im Bergbau sowie in Steinbrüchen, das zur Erzeugung eines Schrams dient.[1] Es gibt unterschiedlich arbeitende Schrämmaschinen, die eingeteilt werden in… …   Deutsch Wikipedia

  • Keilhauenarbeit — Keilhauenarbeit, im Erd , Tunnel und Bergbau die Gewinnung, das ist die Loslösung und Zerkleinerung des Gebirges mittels eines Werkzeuges (Gezähes), welches Keilhaue, auch Pickel, Krampen und im besonderen Spitz und Breithaue genannt wird. Die… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Gezähe — Gezähe, die bei den bergmännischen Arbeiten benutzten Werkzeuge; Schaufel oder Kratze zum Wegfüllen von Gerölle, Sand, abgelöster Erze, Kohlen etc.; die Keilhaue zur Gewinnung milder Massen, wie Letten, Schieferton, Gips, Steinsalz, Kohlen Abb.… …   Kleines Konversations-Lexikon